Top

ACHTUNG: Ab März 2019 gilt ein anderer Kursplan

Sie interessieren sich für eine völlig andere Yoga-Form? Dann ist das sogenannte Yin Yoga genau das Richtige für Sie. Dieser Beitrag vermittelt Ihnen nützliche Informationen rund ums Thema und erklärt Ihnen, was es überhaupt ist.

 

Was ist Yin Yoga?

Grundsätzlich handelt es sich bei Yin Yoga um einen passiven und ruhigen Yoga-Stil. Diese Yogaart findet hauptsächlich im Sitzen oder Liegen statt. Diese Art des Yogas entstand in den 1980er-Jahren und wurde ursprünglich von Paulie Zink entwickelt. Es entstand aus einer Vermischung von Hatha Yoga und Tao Yoga. Anschließend wurde der Stil des Yin Yogas von Schülern des Paulie Zinks immer weiterentwickelt, bis es die heutige Form annahm. Heutzutage wird der Begriff Yin Yoga auch oft für eine sanfte Form des Yogas verwendet.

 

Wie sieht der Aufbau des Yin Yogas aus?

Die ruhigen Körperstellungen werden ungefähr für drei bis sieben Minuten gehalten. Während dieser Zeit wird der Körper im Liegen harmonisiert. Der Körper kann sehr einfach in einen Meditationszustand übergehen. Dies resultiert daraus, da die Muskeln, welche nicht benötigt werden, sehr einfach losgelassen werden können. Grundsätzlich wird versucht, die Bänder, die Muskeln sowie die Sehnen zu dehnen. Durch diese Dehnung soll nachhaltig eine größere Bewegungsfreiheit zwischen den unterschiedlichen Körperteilen verursacht werden.

 

Welche Gründe sprechen für die Anwendung des Yin Yogas?

Grundsätzlich sind drei Gründe vorhanden, welche für eine Anwendung des Yin Yogas sprechen.

1.) Eine gute Möglichkeit eines Work-outs

Durch die Wissenschaft konnte bewiesen werden, dass die Anwendung des Yin Yogas Faszien dehnt. Bei den Faszien handelt es sich um ein Netz, welches den ganzen Körper miteinander verbindet. Dies zeigt auf, dass sich unsere Organe, ohne Faszien, ständig verschieben würden. So kann erkannt werden, dass Faszien für die Formgebung des Körpers zuständig sind, doch dies ist noch nicht alles. In den Faszien befinden sich Blutgefäße, Nerven und Drüsen. Verklebte Faszien können körperliche Beschwerden hervorrufen und die Beweglichkeit einschränken.

2.) Ein Ausgleich wird verursacht

Bei der Anwendung des Yin Yogas werden drei Schritte beachtet. Zu aller erst wird die Yogahaltung eingenommen. Es wird genau diese Position gesucht, welche die Wirkung spürbar gestaltet, aber keinen Schmerz verursacht. Anschließend wird diese Position eingenommen. Die Position wird über mehrere Minuten beibehalten. Durch die passive Haltung und die damit verbundene Entspannung werden die Faszien sehr gut bearbeitet. Diese Yogaart weist die ursprünglichen Prinzipien des Yogas wieder auf. Durch die Ein- und Ausatmung erfolgt eine Entspannung des gesamten Körpers.

3.) Ein Meditationszustand wird hervorgerufen

Die Art der Yogahaltung und die damit verbundene Dauer des Zustands rufen einen mediativen Zustand hervor. Sie können praktisch gesehen jeden Atemzug nachfühlen. Durch das Fühlen der einzelnen Atemzüge können Sie sich immer weiter entspannen.

 

Was sollte ich bei der Anwendung des Yin Yogas beachten?

Beachten Sie stets Ihre eigenen Grenzen und gehen Sie nicht weiter als Sie es wirklich wollen. Bei Krankheiten wie einem Bandscheibenvorfall oder einem Meniskusriss, sollten Sie Ihren Arzt um Informationen und Tipps für die Anwendung befragen. Achten Sie unbedingt auf Schmerzen und machen Sie nichts, was Schmerzen verursacht. Schmerzen sind nämlich ein Hinweis Ihres Körpers, dass die Ausübung der jeweiligen Stellung nicht durchgeführt werden sollte.

Yoga-Kurse

Hatha Yoga

Beim Hatha Yoga handelt es sich um eine weltweit verbreitete Yoga-Art, die durch eine Mischung aus Körperübungen, Atemübungen und Meditationen ein stabiles inneres Gleichgewicht erreichen möchte.

Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga, welches auch als Ashtanga Yoga bezeichnet wird, stellt einen dynamischen Yogastil dar. Da die Variante dem Hatha Yoga unterteilt ist, wird oftmals auf eine Meditation verzichtet.

Faszien Yoga

Diese Form des Yogas besteht vor allem aus sehr sanften Dehnungen und fließenden Bewegungen. Stellungen werden länger gehalten, um bei der Dehnung wirklich bis zu den tiefen Faszien vor zu dringen.

Yin Yoga

Grundsätzlich handelt es sich bei Yin Yoga um einen passiven und ruhigen Yoga-Stil. Diese Yogaart findet hauptsächlich im Sitzen oder Liegen statt.

Flow Yoga

Anmutige Bewegungen, langsamer Wechsel von einer Figur zur nächsten, ein tanzähnlicher Ablauf synchronisiert mit der Atmung: Das ist Yoga im Flow.

Yoga - Fragen?

Sie haben Fragen oder Anregungen zu meinen Yoga-Kursen? Ich freue mich auf Ihre Email info@yoga-soul-bielefeld.de

 

Kontakt

Krackser Straße 27 | 33659 Bielefeld

Phone 0174 / 954 70 89
email info@yoga-soul-bielefeld.de
web www.yoga-soul-bielefeld.de

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ok
© 2019 Yoga-Soul Bielefeld   |  Webdesign by haertel-softweb