Top

ACHTUNG: Ab März 2019 gilt ein anderer Kursplan

Sie interessieren sich für Yoga? Dann ist dieser Beitrag genau das Richtige für Sie. Sie erhalten viele Informationen rund um die spezielle Yogaart Vinyasa.

Was ist Vinyasa Yoga?

Vinyasa Yoga, welches auch als Ashtanga Yoga bezeichnet wird, stellt einen dynamischen Yogastil dar. Da die Variante dem Hatha Yoga unterteilt ist, wird oftmals auf eine Meditation verzichtet. Dafür werden Körperübungen sowie die Atmung in den Vordergrund gestellt. Die Besonderheit des Yogas liegt hauptsächlich darin, dass die Körperübungen mit der Atmung sehr bewusst verknüpft werden. Der Wechsel der Positionen geschieht flüssig. Abgesehen davon leiten sich viele Stile des Hatha Yogas vom Vinyasa Yoga ab.

 

Was ist das Besondere an dem Ashtanga Yoga?

Wie inzwischen bekannt ist, zeichnet sich das Ashtanga Yoga durch den gängigen Wechsel zwischen den Kräftigungs- und Dehnungspositionen aus. Insbesondere Anfänger können hierbei profitieren. Dies resultiert daraus, dass diese Yogaart sehr flexibel und mit hoher Konzentration angewandt werden kann. Je fortgeschrittener der Betreibende ist, desto fließender kann das Ashtanga Yoga durchgeführt werden. Bei Fortgeschrittenen werden auch Kondition, Achtsamkeit und Kraft geschult.

 

Ist Vinyasa auch für mich geeignet?

Für all jene, welche nach einem körperbetonten und dynamischen Yogastil suchen, ist Vinyasa genau das Richtige. Für Anfänger werden die Kurse sehr einfach gestaltet, sodass Sie als sportliche Person durchaus mithalten werden können. Grundsätzlich gilt jedoch, dass diese Art von Yoga eine der schwersten ist.

 

Welchen geschichtlichen Hintergrund weist das Ashtanga Yoga auf?

Seit wann diese Yogaart vorhanden ist, ist unbekannt. Es kann nicht festgestellt werden, seit wann die mündlichen Überlieferungen durchgeführt werden. Der Yogaexperte Sri Tirumalai Krishnamacharya, welcher vom späten 19. Jahrhundert bis zum späten 20. Jahrhundert gelebt hat, überlieferte, dass diese Yogaart erstmals in einem Manuskript auf Palmblättern geschrieben stand. Krishnamacharya unterrichtete ab dem Jahre 1927 Vinyasa Yoga. Abgesehen von Einzelnen, die das Ashtanga Yoga immer unterrichtet haben, wurde es erst in den 1990er-Jahren populär. Zu dieser Zeit begannen sich auch Personen aus dem öffentlichen Leben, wie Sting oder Madonna, damit zu beschäftigen. Mittlerweile sind in fast allen westlichen Ländern sehr gute Lehrer dafür vorhanden.

 

Welche Vorteile weist das Ashtanga Yoga auf?

Die Vorteile dieses Yogas liegen in den unterschiedlichen Positionen. Die Gelenke werden mobilisiert. Der gesamte Körper wird gedehnt und gekräftigt. Natürlich werden auch der Beckenboden und die unterschiedlichen Muskelschichten trainiert. Durch die Streckung der Wirbelsäule in alle Richtungen erfolgt eine Entlastung der Organe und Gelenke. Darüber hinaus erfolgt eine Massage der inneren Organe. Die Kombination der Atmung und den bestimmten Positionen des Yogas ermöglicht eine Anregung des Stoffwechsels. Dies kann zu einer Entgiftung des inneren Systems führen. Grundsätzlich kann also erkannt werden, dass der Körper Fett abbaut und entgiftet wird. Dies resultiert daraus, da die Zellblutung, der Stoffwechsel sowie der Kreislauf nachhaltig angeregt wird. Zusammenfassend kann somit erläutert werden, dass die Drüsen stimuliert und der Hormonhaushalt ausgeglichen werden können.

Yoga-Kurse

Hatha Yoga

Beim Hatha Yoga handelt es sich um eine weltweit verbreitete Yoga-Art, die durch eine Mischung aus Körperübungen, Atemübungen und Meditationen ein stabiles inneres Gleichgewicht erreichen möchte.

Vinyasa Yoga

Vinyasa Yoga, welches auch als Ashtanga Yoga bezeichnet wird, stellt einen dynamischen Yogastil dar. Da die Variante dem Hatha Yoga unterteilt ist, wird oftmals auf eine Meditation verzichtet.

Faszien Yoga

Diese Form des Yogas besteht vor allem aus sehr sanften Dehnungen und fließenden Bewegungen. Stellungen werden länger gehalten, um bei der Dehnung wirklich bis zu den tiefen Faszien vor zu dringen.

Yin Yoga

Grundsätzlich handelt es sich bei Yin Yoga um einen passiven und ruhigen Yoga-Stil. Diese Yogaart findet hauptsächlich im Sitzen oder Liegen statt.

Flow Yoga

Anmutige Bewegungen, langsamer Wechsel von einer Figur zur nächsten, ein tanzähnlicher Ablauf synchronisiert mit der Atmung: Das ist Yoga im Flow.

Yoga - Fragen?

Sie haben Fragen oder Anregungen zu meinen Yoga-Kursen? Ich freue mich auf Ihre Email info@yoga-soul-bielefeld.de

 

Kontakt

Krackser Straße 27 | 33659 Bielefeld

Phone 0174 / 954 70 89
email info@yoga-soul-bielefeld.de
web www.yoga-soul-bielefeld.de

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Ok
© 2020 Yoga-Soul Bielefeld   |  Webdesign by haertel-softweb